Dachausbau Moutier

Das L-förmige Gebäude aus dem Jahr 1918 verfügt über eine erhaltenswerte Fassade. Für den geplanten Dachausbau mit Wohnungen auf der gesamten Dachfläche musste daher mit besonderer Umsicht vorgegangen und intensive Abklärungen mit der Denkmalpflege getroffen werden.

Die gesamte Dachfläche wird für neun Wohneinheiten ausgenutzt. Die Gauben, die sich in ihrer Materialität sowie Form dem bestehenden Gebäude anpassen, sorgen für das nötige Licht in den Räumen und fügen sich unauffällig in den Bestand ein. Dank der Dachschräge sind die Räume bis maximal fünf Meter hoch und bewirken dadurch mehr Wohnqualität. Zusammen mit den Gauben, die ebenfalls giebelförmig gestaltet sind, wird eine atmosphärische Raumqualität und ein spannendes Lichtspiel erzeugt.

Erbrachte Dienstleitungen

  • Beratung
  • Projektierung
  • Kostenplanung
  • Realisierung